Benötigte Software: Photoshop 7.0.1/CS/CS2 & Second Life (SL)

If you are using Photoshop 7.0, please make sure you upgrade to Photoshop 7.0.1. See this post for more details.

1. Herunterladen und Installation des Photoshop Action Scripts


Abb. 1
  1. Herunterladen des Photoshop Action Scripts
  2. Starte Photoshop und blende die Aktionen-Palette ein. Falls sie nicht eingeblendet ist, schau in das Windows-Menü. Der Tastaturbefehl ist Alt+F9 (Windows) oder Option+F9 (Mac).
  3. Wähle Aktionen Laden aus dem Aktionen-Manü (Abb. 1) und wähle die Datei „SecondLife.atn“, die du gerade heruntergeladen hast.

2. Screenshot in Second Life aufnehmen

  1. Ich schlage vor, ein weißes Rechteck zu erstellen, das du als Hintergrund für deine Screenshots verwenden kannst. Wenn du weiße Kleidungsstücke entwerfen willst, solltest du für das Rechteck eine andere Farbe wählen, z. B. ein helles grün oder blau.
  2. Ein weiterer Rat ist, Alpha Rendering auszuschalten, wenn du für deine Entwürfe keine Transparenz benutzt. Das verhindert die nervigen kleinen Schatten, die um die Knöchel herum entstehen. Als erstes aktiviert man das Client/Server Menü durch Strg+Alt+Shift+D (Windows) oder Command+Option+Shift+D (Mac). Dann drückt man Alt+Shift+2 (Windows) oder Command+Option+Shift+2 (Mac), um Alpha Rendering zu deaktivieren.
  3. Jetzt richtest du deinen Bildausschnitt so ein, dass du direkt auf deinen Avatar schaust. Du wirst merken, dass dies schwerer ist als erwartet, besonders, wenn du willst, dass die Augen in eine bestimmte Richtung blicken. Das Aufkommen von Gesten bei der Entwicklung der Modelle war ein Segen für das Entwickeln von Schaufensterpuppen – verwende sie und hab Spaß dabei. Mache viele Screenshots, damit du eine große Auswahl hast, aus der du den besten aussuchen kannst. Ich selbst benutze einen zweiten Account, den ich ausschließlich zum fotografieren benutze. Ich weiß, dass nicht alle zwei Rechner nebeneinander stehen zu haben, aber vielleicht macht ein Freund für dich die Bilder oder du engagierst sogar einen Fotografen in SL.
  4. Auch wenn du keine selbstgemachten Gesten hast, kannst du witzige Bilder machen, wenn du die Standard-Animationen benutzt. Versuche die „Flip“-Animation und mache das Bild fast am Ende während des „Big Smile“. Tanze herum und strecke die Zunge raus. Versuch etwas ungewöhnliches!

3. Erstelle die Schaufensterpuppe in Photoshop


Abb. 2

Abb. 3

Abb. 4

Abb. 5
  1. Öffne deinen Screenshot in Photoshop. Klicke doppelt auf die Hintergrundebene und klicke „OK“ (Abb. 2), um sie bearbeiten zu können. Das wird dir später dabei helfen, die Maske zu stellen. Die Hintergrundebene sollte jetzt „Ebene 0“ heißen.
  2. Jetzt müssen wir den weißen (oder die alternative Farbe, die du ausgewählt hast) Hintergrund entfernen. Das können wir auf verschiedene Arten machen, aber da wir mich alles weiß entfernen wollen (z. B. das von Schmuck), verwenden wir den Zauberstab.
  3. Benutze den Zauberstab und klicke auf den weißen Hintergrund. Das hat im Beispiel eine gute Auswahl ergeben, auch wenn die Fläche zwischen den Armen nicht mit ausgewählt wurde (siehe Abb. 3). Um diese Fläche hinzuzufügen, drückt man Shift und klickt einfach bei gehaltener Shift-Taste auf die Flächen, die man zur Auswahl hinzufügen will, bis man alle Bereiche ausgewählt hat. Drücke dann auf Entf. Jetzt sollte dein Bild wie in Abb. 4 aussehen.
  4. Mache deine Auswahl nicht rückgängig! Falls du es aus Versehen machst, gehe einen Schritt zurück, bis die Auswahlmaske wieder aktiv ist.
  5. Wähle „Maske aus Auswahl“ in der Aktionen-Palette und klicke auf das Play-Symbol (wie bei einem DVD-Player, siehe Abb. 5). Nach wenigen Sekunden sollte dein Avatar auf einem schwarzen Hintergrund stehen. Wenn du auf den Kanäle-Reiter klickst, wirst du sehen, dass der Alpha-Kanal automatisch erstellt wurde.
  6. Verändere die Größe des Bildes oder schneide es zu. Bitte beachte, dass Texturen in SL am besten 256 x 256 oder 512 x 512 pixel groß sind, oder aus einem Vielfachen von 256 in Höhe und Breite bestehen (z. B. 512 x 256 usw.).

4. Speichern der Datei


Abb. 6
  1. Zwischenspeichern nicht vergessen! Jetzt solltest du „Speichern unter…“ auswählen und als Dateiformat TGA wählen. Der Alpha-Kanal Button sollte dabei ausgewählt sein. (Abb. 6).
  2. Um die Transparenz zu erhalten, muss die TGA-Datei in 32-bit gespeichert werden (Abb. 7).

Abb. 7

5. Upload in Second Life


Abb. 8

Abb. 9

Abb. 10
  1. Vergiss nicht, Alpha Rendering wieder einzuschalten. Drücke Strg+Alt+Shift+2 (Windows) oder Command+Option+Shift+2 (Mac).
  2. Lade deine TGA-Datei in Second Life. Nach Beendigung des Uploads findest du das Bild im Texturen-Ordner in deinem Inventar.
  3. Ich erstelle für gewöhnlich ein (virtuell) lebensgroßes Rechteck (Prim) und stelle es neben meinen Avatar, um die Größe anzupassen. Danach glätte ich es, damit es (virtuell) papierdünn wird (Abb. 8).
  4. Dann wende ich ein transparentes Muster auf das gesamte Rechteck an, um es unsichtbar zu machen (Abb. 9). Ich mache das, um zu verhindern, dass ein dünner Rand um das Rechteck herum bestehen bleibt, da das Standardmuster auf den dünnen Seiten weiterhin sichtbar bliebe.
  5. Als letzten Schritt wähle ich „Select Texture“ in Second Life und füge mein Muster in die flachen Seiten des Rechtecks ein (Abb. 10).
  6. Voila! Und schon kannst du dir weitere Schaufensterpuppen bauen!

Kommentare, Fragen, usw. auf Englisch in SL als IM an Nicola Escher. Viel Spaß!